Natural Horsemanship

Wer kennt das nicht: Man kommt zum Reiten, erhält ein fertig gesatteltes und gezäumtes Pferd, reitet, steigt ab und übergibt das Pferd an den nächsten. Aber was steckt dahinter? Was geht in dem Tier vor? Wie wurde aus dem Fohlen ein zuverlässiges Reitpferd? Warum scheint es manchmal gar nicht mehr so zuverlässig, hat seinen eigenen Dickkopf, ignoriert den einen Menschen, macht jedoch beim anderen freudig und kooperativ mit? Diesen und noch vielen anderen Fragen gehen wir beim Natural Horsemanship nach. Wir werden einen Blick in die Seelen der Pferde werfen und dabei lernen, wie ein fremdes Pferd sich uns in wenigen Minuten vertrauensvoll anschließt. Wir beginnen, Denk- und Verhaltensmuster der Pferde zu verstehen, welche Strukturen in einer Herde vorherrschen und wie wir als Mensch dieses Wissen nutzen können.

Die Einheiten sind aus einer kurzen theoretischen Vorbereitung sowie aus Übungen am und auf dem Pferd aufgebaut. Sie richten sich vor allem an Studenten, die bereits reiten können bzw. Erfahrung mit Pferden haben.

Inhalt:

  • Grundlagen der Pferdepsychologie
  • Pferde verstehen
  • Basisübungen des Naural Horsemanship
  • Aufbau einer soliden Partnerschaft zwischen Pferd und Mensch
  • Freiheits- und Gelassenheitstraining mit Pferden
  • Reiten ohne Zaum und Sattel im eingezäunten Bereich
  • Passagierreiten
  • Natural Horsemanship im Gelände

Treff zu kleineren Einheiten wochentags sowie in ausführlicheren Kursen am Wochenende, für Fortgeschrittene und Mittelstufe.