Willkommen beim Studenten-Reiten, einem Angebot des Universitätssportzentrums der TU Dresden.

Wir bieten Semester-Reitkurse für Studenten, die Natürlichkeit lieben.

Das ganze Jahr über erkunden wir zu Pferd die romantisch schöne Moritzburger Wald- und Teichlandschaft, unternehmen Ausritte zu Jagdschloss Moritzburg, Fasanenschlösschen, Wolfsäule, zum Karl-May-Fest, machen Reiter-Picknick am See und bei Schönwetter Pferde-Bade-Ritte. Wir reiten durch den goldenen Herbst und sitzen bei Kälte und Schnee auch gern mal ohne Sattel auf dem warmen Pferderücken. An der Pferde-Bar am Rad‘l-Eck gibt es gelegentlich eine Pause mit Einkehr. Zusätzlich zu den Kursen werden ein- und mehrtägige Wanderritte angeboten. Unsere Ausritte gestalten sich dem Niveau der jeweiligen Reiter angepasst von ruhig-gemütlich bis spritzig-rasant.

Großes Augenmerk legen wir auf den Aufbau einer soliden Partnerschaft zu unseren vierbeinigen Freunden. Grundlagen hierzu werden in allen Veranstaltungen vermittelt, und wer diese Fähigkeiten vertiefen will, ist beim Natural Horsemanship genau richtig. Wir wandern und joggen mit unseren Pferden, was nicht nur die eigene Fitness verbessert, sondern vor allem auch die Beziehung zwischen Pferd und Mensch. Reitunterricht findet bei uns auf geeigneten Strecken im Gelände statt. Für alle Neulinge steht außerdem eine Theorieeinheit über Pferdeverhalten, Pferdepsychologie sowie Wissen rund ums Pferd auf dem Programm.

Unser oberstes Gebot ist die Harmonie zwischen Pferd und Mensch sowie beider größtmögliches Wohlbefinden. Wir reiten in kleinen Gruppen, im Wanderreit-Stil, mit sanfter und geringer Hilfengebung, mit weichen Gebissen oder gebisslos und meist am langen Zügel. Zur Auswahl stehen sehr bequeme Western- und Vielseitigkeits-Sättel. Pferdepflege gehört selbstverständlich auch immer mit dazu: Selber putzen und satteln sowie bei Bedarf Koppel abäppeln. Unsere Pferde sind dank ihrer artgerechten Haltung, ihrer soliden Ausbildung und unseres natürlichen Umgangs mit ihnen äußerst ausgeglichen und verträglich. Als hoch sensible Lebewesen, die uns bereitwillig auf ihrem Rücken tragen, dabei unsere gelegentlichen Fehler, mangelhaften Fähigkeiten und Unzulänglichkeiten verzeihen und uns helfen, unser seelisches Gleichgewicht wiederzuerlangen, verdienen sie unseren tiefen Respekt und unsere Achtung. Diesem Grundsatz folgen wir beim Studentenreiten.